PLASMASCHMELZE

Modernste Technologie schafft nachhaltige Edelmetallmetallrückgewinnung

Seit 2014 betreiben wir an unserem Standort Karlstein – nahe Aschaffenburg – einen Plasmaschmelzofen, dessen Technologie in Kontinentaleuropa einzigartig ist. Das keramische Mahlgut wird mittels Plasmaschmelze in Sammlermetall und Schlacke getrennt. Dabei wird das Ausgangsmaterial nahezu vollständig recycelt.

Während das edelmetallhaltige Sammlermetall weiter in die Raffination geht, wird die entstehende Schlacke ebenfalls einer neuen Verwendung zugeführt. Die Schmelze wird mit einem elektrischen Plasma betrieben und ist deshalb besonders umweltfreundlich.

Mit der Integration eines eigenen Schmelzbetriebs in unsere Wertschöpfungskette unterscheiden wir uns maßgeblich von klassischen Verarbeitungsbetrieben und bieten Ihnen dabei alle Vorteile eines mitteständischen Unternehmens.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Telefon: +1 856 753-7614